Demokratie-Repaircafé am 9. Mai in der Stadtbücherei Dornbirn

09.05.2018: Es ist dein, mein, unser politisches System - Lasst es uns gemeinsam gestalten!

Eine Veranstaltungsreihe in drei Akten:

Dritter Akt:

MI 9. Mai 2018, 19:00 Uhr Anton Pelinka: "Mehr Europa - was sonst?"

Europa war 1945 ein Kontinent, der sich selbst und die gesamte Welt an den Rand des Untergangs geführt hatte. Aus diesem mörderischen, diesem selbstmörderischen Kontinent wurde nach 1945 ein Kontinent des Friedens. Das war das Resultat eines Einigungsprozesses, dessen Ergebnis die Europäische Union ist. Diese war bisher durch zwei Entwicklungen gekennzeichnet: durch eine Erweiterung, die aus einer westeuropäischen eine gesamteuropäische Gemeinschaft gemacht hat; und durch eine Vertiefung, die an die Stelle unbeschränkt souveräner Nationalstaaten eine Machtteilung zwischen den einzelnen Staaten und der Union gesetzt hat. Dieser Prozess der Vertiefung ist nicht abgeschlossen - und eben deshalb umkehrbar.

Anton Pelinka, seit 2006 Professor of Nationalism Studies and Political Science an der Central European University, Budapest; 1975 bis 2006 o.Univ.Prof. für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck.

Eintritt: € 5

Bereits abgehaltene Termine:

Erster Akt: DO 1. Februar 2018, 19:00 Uhr DIY-Demo?krAtie-Repaircafé in der Stadtbücherei

Das Do It Yourself (kurz: DIY)-Demo?krA(Anarchie-A)tie-Repaircafé ist ein kurzweiliges Format für selbstbestimmte politische Bildung. An diesen Abend werden verschiedene Kommunikations-, Entscheidungs- und Moderationsmethoden vorgestellt. Damit sollen Fragen zum gegenwärtigen politischen Geschehen und der eigenen Rolle darin aufgeworfen werden. Ebenso werden praktisch erprobte nationale und internationale Beteiligungsprozesse vorgestellt. Das DIY-Demo?krAtie-Repaircafé ist keine klassische Wissensvermittlung, sondern interaktives und selbstbestimmtes mit- und voneinander Lernen sowie ein kunterbunter Erfahrungsaustausch. Es geht darum Mut zu machen und Menschen zu ermächtigen, inspirieren und erste Schritte setzen. Das DIY-Demokratie-Repaircafe ist eine Initiative der IG-Demokratie. Es ist aus der Idee (und deren Selbstverständnis von Demokratie) entstanden, dass sich BürgerInnen viel stärker in politische Prozesse einbringen (können) sollten und auch die Art wie die Prozesse funktionieren mitbestimmen. Seit 2015 fanden bereits an die 20 DIY-Demokratie-Repaircafés an unterschiedlichsten Orten in Österreich mit über 200 TeilnehmerInnen statt. Mit: Stefan Schartlmüller (Mitgründer der IG Demokratie), Elisabeth Fasching & Lisa Praeg (wirwerk.jetzt)


Zweiter Akt: DI 03. April 2018, 19:00 Uhr: Die demokratische Moderne – Antwort auf die heutige Krise der Demokratie kann nur deren Weiterentwicklung sein.

Das Trio Wandelspiel lädt uns ein, miteinander ins politische Gespräch zu kommen: Auf eine unterhaltsame Art große Themen debattieren. Mit Perspektive. Also herkömmliche Diskussionen überschreiten und die Zusammenhänge weiter denken. Mit Musik und Texten, die inspirieren und den Menschen Lust und Mut machen. Lust und Mut, um die erkannten Notwendigkeiten, wo immer möglich, selbst in die Hand zu nehmen. Die Zeit im Wandelspiel öffnet den Raum für Demokratie, die lebt. Für eine gute Zukunft, die auch möglich ist. Das Trio: Kurt Nachbauer an der Gitarre, Ljubisa Markovic an der Cajón und Konrad Steurer am Wort